Unternehmenstheater ist...

Theater ist als Kunstform auf ganzheitliche Wahrnehmung, auf das Empfinden und Bewusst werden von unsichtbaren, aber wirksamen Konfigurationen und die darstellende Zuspitzung von Handlungskomplexen ausgerichtet.

Theater ist nicht auf Entdeckung und Erklärung aus, sondern auf Bewusstmachen und Verstehen. Theaterarbeit in Unternehmen ist daher kein Training oder Seminar, sondern ein bedarfsorientiertes Managementwerkzeug.

Es dient der unternehmensinternen Veränderung zur Verifikation und Verstärkung der Kommunikation, der Führung, der Mitarbeiterleistung und der strategischen Absicht.

Im Rahmen des Projektmanagements, der Teambildungsprozesse etc., kann mit einfachen Bildern und gemeinsamen Szenen ein Prozess weit deutlicher und umfassender zum Ausdruck gebracht werden als mit üblichen Worten und Riten. Unkonventionelle Ansätze zeichnen insbesondere Unternehmen aus, die sich nicht nur als „innovativ“ bezeichnen.

UNTERNEHMENSTHEATER

Team-Play

Eine Unterhaltsame und lehrreiche Veranstaltung, bei der wir Szenen improvisieren. Ihr Team wird sich von einer neuen Seite kennen lernen.

Beginnend mit einem warm up und einer bewegten Kennenlernrunde werden wir im Folgenden anhand von Orten, Emotionen, fiktiven Personen und anderer zufällig entstehender Impulse Szenen entwickeln und diese dann mit viel Spaß auf die Bühne bringen. Die Impulse können durchaus auch aus dem beruflichen Umfeld und Alltag kommen.

Um der Veranstaltung einen angemessenen und besonderen Rahmen zu verleihen, findet diese Veranstaltung in einem Theater statt.

Ein unvergesslicher Tag 

  • DIENT der Aktivierung des schöpferischen Potentials
  • TRAINIERT DIE Wahrnehmung von Ideen und Impulsen
  • STÄRKT DAS direkte Umsetzen von Ideen in Handlung
  • ÜBT die gemeinsame Kreation von Szenen im Teamverbund und
  • STEIGERT die Freude, im Team kreativ zu sein
  • DIENT dem Training des gemeinsamen Auftritts

Führen und Folgen

Die Ergebnisse Ihrer Mitarbeiter sind immer optimal? Jeder Ihrer Mitarbeiter kennt den persönlichen Nutzen, der aus seiner Arbeit für ihn entsteht? Ihre Mitarbeiter fühlen sich alle ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt? Dann lesen Sie nicht weiter!

Klingt martialisch, ist aber Alltag, denn für eine Führungskraft zählt plötzlich weniger die fachliche Kompetenz als die Führungskompetenz. Wir beschäftigen uns mit systemischem Denken, definieren Möglichkeiten effektiv zu delegieren und optimale Ergebnisse zu erzielen.

Forumtheater

Eine Veranstaltung, bei der Konflikte unter Einbeziehung des gesamten Teams spielerisch dargestellt werden. Perspektiven werden verschoben und reflektiert, Lösungsansätze gemeinsam entwickelt.

Bei Ihnen haben sich alle lieb? Mobbing ist kein Thema? Lösungsstrategien für geschlechtsspezifische Probleme liegen bereits in Ihrer Schublade? Lesen sie bitte nicht weiter!

Im Forumtheater werden vor allem durch zugespitzte Modellszenen Fragen aufgeworfen. Die Modelle werden meist in offenen Workshops aus den generativen Themen der Teilnehmenden entwickelt. Die Zuschauenden können sich in die dargestellten Szenen einwechseln und die Schauspielenden, die Schwache, Diskriminierte oder Benachteiligte spielen, ersetzen. Dabei geht es um die Antworten auf die Fragen: Was würde ich in der dargestellten, gespielten Situation tun? Wie können wir durch unsere Ideen und unser Handeln die Szenen verändern? Diese Form der Bearbeitung ermöglicht auch von außen auf sich selbst zu schauen.

Die Mitteilung dieser neuen Einsichten bringt die Konfliktparteien zueinander und führt dazu, dass gegenseitiges Verstehen, Nachvollziehbarkeit von Reaktionen und Handlungen klarer werden. Die gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage dafür, eine gemeinsame Problemlösung zu finden.

Forum Theater, Theater der Unterdrückten (TdU) ist eine emanzipatorische Theaterform, die in den 70er Jahren in Brasilien durch Augusto Boal an Bedeutung gewann. „TdU“ beschäftigt sich mit sozialer Ausgrenzung in allen gesellschaftlichen Bereichen. Durch Theaterspielen lernen wir, wieder hinzuschauen, denn oft haben wir es verlernt, das Offensichtliche zu sehen. „TdU“ hat sich zu einer weltweiten, gewaltlosen Bewegung entwickelt, die sich für Friedensprozesse ohne Passivität einsetzt.

Präsentation

Unternehmenstheater vermittelt positive Emotionen für Ihre Präsentation. Diese positive Energie wirkt auf Ihre Kunden. Der Zuschauer, der eine Powerpoint- Präsentation erwartet, wird durch die willkommene Abwechslung viel direkter erreicht.

Die gängigen Präsentationen gefallen Ihnen ganz gut? Auch der zwölfte Dozent am Abend mit einer Powerpoint- Präsentation haut Sie noch vom Hocker? Ihre Messebesucher kommen und bleiben länger an Ihrem Stand als beim Wettbewerb? Lesen Sie nicht weiter!

Ihr Auftritt bei Messen, bei Vorträgen oder bei internen Vorstellungen wird durch eine begleitende Performance oder ein kleines Theaterstück in bleibender Erinnerung bleiben. Gern kann die Belegschaft, das Publikum oder das Management einbezogen werden um beispielsweise Ihren Firmenslogan oder Ihre Firmenphilosophie nachhaltig in Szene zu setzen.

Wir merken uns nur 20% von dem, was wir hören, aber 50% von dem, was wir sehen und hören und 90% von dem, was wir tun.